1,2 Millionen Euro für Werra-Meißner-Lab

Werra-Meißner-Kreis: Das Land Hessen fördert die Pläne des Werra-Meißner-Kreises, „digitale Landregion“ zu werden. Aus der Förderung smarter Kommunen und Regionen im Programm „Starke Heimat Hessen“ erhält der Kreis einmalig 1.285.080 Euro, unter anderem für eines seiner Leuchtturmprojekte, das Werra-Meißner-Lab. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus übergab die Förderzusage am 21. Januar 2022 virtuell an den Kreis.

Felix Martin: „Ich freue mich, dass der ländliche Raum mit dieser Förderung die Möglichkeiten erhält, moderne IT-Infrastruktur, innovative Räume sowie Angebote zum Experimentieren und Kommunizieren zu etablieren: Apps, Geräte und digitale Technologien können von Interessierten live ausprobiert werden. Das Lab ist offen für alle und soll den Transformationsprozess des Werra-Meißner-Kreises hin zu einer digitalen Landregion aktiv unterstützen“.

Das Werra-Meißner-Lab wird mit einem festen Standort in Eschwege sowie mobilen Standorten Erfahrungs- und Erlebnisort für Digitalisierung. Es soll regelmäßig Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten auf allen Erfahrungsstufen geben. Parallel wird am Ausbau der Mobilfunkversorgung im Land gearbeitet, so wurde jüngst der „Zukunftspakt Mobilfunk für Hessen“ zwischen der Landesregierung und den Mobilfunknetzbetreibern unterschreiben.

Verwandte Artikel