Weitere 1,5 Millionen Euro Landesmittel für den Ausbau von Kitas im Werra-Meißner-Kreis

Bereits durch das Landesinvestitionsprogramm 2020 bis 2024 wurden den hessischen Kommunen 142 Millionen Euro für den Ausbau und den Erhalt der Infrastruktur von Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege bewilligt. Angesichts der großen Nach-frage nach neuen Kitaplätzen stellt Hessen nun mit einem neuen Investitionsprogramm für den Zeitraum 2021 bis 2023 weitere Landesmittel in Höhe von 50 Millionen Euro zur Verfügung. Hinzu kommen weitere 27 Millionen Euro aus dem Sondervermögen „Hessens gute Zukunft sichern.“


„Die Nachfrage nach guter Betreuung steigt kontinuierlich. Damit der Ausbau der Kita-Plätze und der Kindertagespflege in Hessen noch weiter vorangehen kann, unterstützen wir die Kommunen beim Ausbau der Kitas mit weiteren 77 Millionen Euro aus Landesmitteln: Auf den Werra-Meiß-ner-Kreis entfallen davon 1.572.048 Euro“, erklärt der Grünen-Landtagsabgeordnete Felix Martin. „Flächendeckende Kinderbetreuung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Unser Investitions-programm sorgt dafür, dass die Kommunen im Werra-Meißner-Kreis das Platzangebot in Kitas und der Tagespflege weiter ausbauen können. Somit unterstützen wir intensiv Familien, um Er-werbsarbeit und Kinderbetreuung überall in Hessen gut bewältigen zu können.“


Die Mittel werden den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe im Rahmen von Budgets bereitge-stellt. Diese bewilligen die Mittel an freigemeinnützige, öffentliche oder sonstige geeignete Trä-ger von Tageseinrichtungen, an Tagespflegepersonen oder an Arbeitgeber von fest angestellten Tagespflegepersonen weiter oder verwenden sie für eigene Vorhaben.

Verwandte Artikel