Foto: Claus Eckerlin

Wie können wir Menschen, die ihre Angehörigen pflegen, besser unterstützen?

Die Pflege von Angehörigen ist keine Privatangelegenheit, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe der Daseins-Fürsorge.

Deshalb hat das Land Hessen mittlerweile 35 Pflegestützpunkte zur Beratung und Unterstützung pflegender Angehöriger neu eingerichtet. Sie sind ortsnahe Anlaufstellen und sollen den Pflegenden helfen, den organisatorischen Aufwand zu reduzieren. Hier können Betroffene Rat und Hilfe suchen und finden.

Das @Pflegequalifizierungszentrum – PQZ – arbeitet daran, dem Fachkräftemangel in der Pflege- und Gesundheitsbranche entgegenzuwirken. Dabei begleitet das PQZ Hessen sowohl die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber als auch die internationalen Pflege- und Gesundheitsfachkräfte je nach Bedarf von der Anwerbung, Beschäftigung, Anerkennung bis hin zur Integration.

Wichtig ist es, daneben auch Tages- u. Kurzzeitpflegeplätze weiter auszubauen, denn pflegende Angehörige brauchen Auszeiten von der Pflege – und dann muss die Pflege und Betreuung ihres Familienmitgliedes gewährleistet sein.

Pflegenden Angehörigen, die aufgrund der Pflegebelastung selbst häufig nicht für ihre Interessen eintreten können, müssen gehört und unterstützt werden.

Nähere Infos dazu unter: https://www.sozialnetz.de/

Foto: Claus Eckerlin
Foto: Claus Eckerlin

Verwandte Artikel